-flydive-

“Fliegen im Wasser mit Luft” Die Druckluftflaschen versorgen den Taucher mit Atemluft. Der Druck versorgt die „fluid muscel“ / Pneumatikzylinder mit Energie, welche im Flügel das Bewegungsmuster des Rochens für den Antrieb umsetzt. Die Geschwindigkeit des undulierenden Flügelschlages lässt sich an der Beinschlaufe bestimmen. Die Richtungs-änderung kann durch Körperneigung und oder den Einsatz von Flossen bestimmt werden. flydive kann als Sport- Freizeit- oder Rettungs-Gerät eingesetzt werden. Diplomarbeit 2001. Braun prize Finalist 2001.

7 Jahre später wurde die Technologie für den Antrieb von Evologics 2007 realisiert.